15.06.2018 - Wissenschaftliche Fortbildung - Ausschließlich für Fachpublikum

IATA-Gefahrgutschulung

Schulung des Koordinierungszentrums für Klinische Studien KKS Charité

Das Versenden von Patientenproben, biologischem Material oder infektiösen Stoffen im Luftverkehr ist im Rahmen klinischer Studien tägliche Routine. Der Transport dieser Stoffe unterliegt gesetzlichen Regelungen wie Gefahrgutvorschriften der IATA (International Air Transport Association), die ständig überarbeitet und angepasst werden. Um Fehler zu vermeiden, ist es daher für alle Versender von besonderer Wichtigkeit, sich über Änderungen zu informieren.

IATA

Zielgruppe

Die Schulung umfasst die Anforderungen für Verpacker und Versender in klinischen Prüfungen also häufig Studienassistenten oder Prüfärzte für die Beförderung von sogenanntem Gefahrgut.

__________________________________________

Kursinhalte

Die Qualifikation berechtigt den Versender Stoffe der Klasse 6.2 UN 2814 Ansteckungsgefährliche Stoffe, gefährlich für Menschen; UN 2900 Ansteckungsgefährliche Stoffe , gefährlich nur für Tiere; UN 3373 Biologische Stoffe,  Kategorie B sowie Stoffe der Klasse 9 UN 3245 Genetisch veränderte Mikroorganismen/Organismen und UN 1845 Trockeneis zu versenden.


Die Schulung wird gemäß den Schulungsbestimmungen der IATA/DGR Tabelle 1.5 und den Anforderungen vom Luftfahrtbundesamt durchgeführt.
Es handelt sich um einen sogenannten Lehrgang der IATA Personalkategorie 1 (Versender) und Personalkategorie 2 (Verpacker) und ist auf die Gefahrgutklasse/Unterklasse 6.2 und Trockeneis Klasse 9 be-schränkt.
Die Qualifikation berechtigt Ansteckungsgefährliche Stoffe der Unterklasse 6.2UN 2814/UN 2900 (Kategorie A), sowie UN 3373 Biologische Stoffe (Kategorie B), UN 3245 Genveränderte Mikroorganismen und UN 1845 Trockeneis zu versenden.

__________________________________________

Abschluss
Der Kurs schließt mit einer Prüfung ab. Danach erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat, welches sie im Sinne der IATA-Gefahrgutvorschriften berechtigt, Gefahrgüter wie infektiöse Stoffe und Trockeneis im Luftverkehr zu versenden.

Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr beträgt € 400.
Mitarbeiter der Charité und des öffentlichen Dienstes erhalten eine Ermäßigung.
Charité-Mitarbeiter: € 250.
Öffentliche Einrichtungen: € 300.

Veranstalter:

Koordinierungszentrum für Klinische Studien der Charité (KKS Charité)

Zeit:

15.06.2018
Die Kursdauer beträgt 9 Stunden theoretischen Unterrichts, von 09:00 - 18:00 Uhr.

Ort:

CharitéUniversitätsmedizin Berlin
Campus Virchow-Klinikum

Links:

Online-Anmeldung:

Öffnet externen Link im aktuellen FensterKurs am 15.06.2018.

Kontakt:

Koordinierungszentrum für Klinische Studien der Charité (KKS Charité)

CharitéUniversitätsmedizin Berlin

CVK: Campus Virchow-Klinikum

CharitéCentrum Therapieforschung CC 4

Koordinierungszentrum für Klinische Studien (KKS Charité)

Postadresse:

Augustenburger Platz 1

13353 Berlin

Campus- bzw. interne Geländeadresse:

Reinickendorfer Str. 61, Haus 10, 13347 Berlin

t: +49 30 450 553 016

f: +49 30 450 553 937

Lageplan

Links:



zurück zur Übersicht

Weitere Veranstaltungen

...finden Sie auf dem Charité Veranstaltungskalender.